Diese Seite ist in Vorbereitung.

Frankreich 2021

Die folgenden Links führen direkt zu den einzelnen Regionen unserer Frankreich-Tour:

Vorbereitung

Wegen der sich permanent verändernden und nicht zuverlässig einschätzbaren Coronalage bevorzugen wir es in diesem Jahr nicht so weit zu reisen und unser südwestliches Nachbarland Frankreich zu besuchen.

Frankreich, unser südwestlicher Nachbar.

Frankreich, mit seiner Fläche von fast 550.000 km² ist etwas mehr als 50% größer als Deutschland, hat aber nur gut 67 Mio. Einwohner. Damit ist die Bevölkerungsdichte/m² nur halb so groß wie in Deutschland. Hier hoffen wir auf abgeschiedene Landstriche entlang der Westküste in der Normandie und Bretagne und anschließend weiter gen Süden zu treffen. Gerade jetzt im Herbst, nach der Hauptreisezeit, sollte es dort hoffentlich ruhig zugehen. Bereits 2013 und 2018 waren wir in Frankreich. Doch diesmal möchten wir es so richtig entspannt angehen lassen.

Frankreich - Deutschland

Seit Beginn 2021 müssen in Frankreich große Fahrzeuge (LKW, Busse und auch Wohnmobile) über 3,5 t mit „Tote-Winkel-Aufkleber“ ausgestattet sein. Diese Aufkleber sind 17 x 25 cm groß und schmücken nicht gerade ein schönes Wohnmobil. Aber Pflicht ist Pflicht. Wir haben uns für ein Schild am Heck als Aufkleber entschieden und an den Türen werden wir, aber erst an der Grenze zu Frankreich, magnetische Schilder anbringen.   

Tote-Winkel-Aufkleber sind seit Anfang 2021 in Frankreich Pflicht.

Aber bitte beachten: Im Handel sind diese Schilder mit LKW-, Bus- und Wohnmobil-Symbolen erhältlich. Doch die Wohnmobil-Symbole sind nicht offiziell zugelassen und der ADAC empfiehlt die Bus-Symbole zu verwenden, da es sich sowohl bei Bussen als auch Wohnmobilen um Fahrzeuge zur Personenbeförderung handelt.

Es müssen die richtigen Aufkleber an der korrekten Stelle platziert sein.

(Foto: ADAC) 

Auch für diese Tour haben wir uns wieder für den „Guide des Étapes“ von France Passion entschieden. Mit diesem Etappenführer für 30,00 Euro/Jahr haben wir die Möglichkeit auf über 10.000 privaten Stellplätzen in ganz Frankreich eine kostenlose Nacht zu verbringen. Oft sind sie sehr schön gelegen auf einem Weingut, einer Käserei, bei Obst und Gemüseerzeugern, oder auf einem Öko-Bauernhof. Dort kommt man schnell ins Gespräch und die regionalen Köstlichkeiten lassen sich frisch genießen.   

Aus Erfahrung wissen wir: France Passion eröffnet uns mehr als 10.000 kostenfreie Stellplätze an den schönsten Orten in ganz Frankreich.

Sollten wir mal nicht auf einem France-Passion-Platz unterkommen, werden wir unsere park4night-App nutzen und einen anderen Stellplatz suchen. 

Die in französischen Großstädten vorgeschriebene Umweltplakette haben wir für kleines Geld online bestellt. Das ging zügig und unkompliziert. Auch wenn wir die Ballungsgebiete meiden wollen, so sind wir auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Neben der grünen deutschen Plakette klebt nun eine französische gelbe Umweltplakette auf unserer Frontscheibe. Die gibt es übrigens in sechs unterschiedlichen Farben und Kategorien, je nach Fahrzeugröße und Umweltbelastung.

In Südwest-Frankreich, in Sichtweite der Pyrenäen, werden wir unsere Freunde Tina und Ulrich auf ihrer Ranch besuchen. Wir haben uns schon über drei Jahre nicht mehr gesehen und werden bestimmt viel zu erzählen haben.

Anreise

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Uwe und Anita on Tour